Kopfgrafik


Oberliga Nord 2004/05 - Spielbericht

5.Spieltag - Samstag, 18.09.2004 - 14:00
Meiendorfer SV - Holstein Kiel II 4:3 (2:1)





Die kompakte Mannschaft mit den lang aufgeschlossenen Kielern überraschte und machte deutlich, warum man im Vorjahr Meister der Oberliga war. Das Spiel war von Offensivszenen und schwachen Abwehrreihen gekennzeichnet. Kurz vor der Pause, als Meiendorf nach Treffern von Davide Pedroso Bussu und Norman Lund - mit einem Volleyschuss aus 16 Metern nach einer Ecke - bereits 2:0 führten, kam Kiel durch Tore Gersch zum verdienten Anschlusstreffer, der jedoch durch einen Fehler des Ex-Lübecker Torhüters Tim Cassel begünstigt wurde.

In der zweiten Spielhälfte bekam Kiel zunächst Übergewicht und der Ausgleich durch Wölk war nur eine Frage der Zeit. Aber dann gelang dem MSV durch zwei Alleingänge von Matthias Heidrich und erneut Davide Pedroso Bussu wieder eine 2-Tore-Führung. Pedroso Busso war sogar von der Mittellinie aus gestartet und umkurvte anschließend fünf Leute inklusive Torwart.

Doch auch danach war noch nicht alles klar für den MSV. Kiel gab nicht auf und die MSV-Abwehr, bei der erstmals der Neuzugang Junior Ngole von den HSV-Junioren als Manndecker mitwirkte, wurde nervös. Immer wieder mussten die Stürmer hinten aushelfen und so bekam Matthias Heidrich gar die rote Karte nach einem leichten Foul.

In der 85. Minute gelang Tore Gersch das 4:3 und die letzen Minuten kam der MSV mit 10 Mann gehörig ins Schwitzen und rettete den Dreier mit Mühe über die Zeit.

Auch wenn der Tabellenstand der Kieler zu wünschen übrig läßt - mit dieser Leistung werden noch etliche Gegner das Nachsehen haben. Ein Abstiegskandidat ist Holstein II auf keinen Fall.

Beste Spieler: Davide Pedroso Busso und Norman Lund (MSV) sowie Henning Hardt und Tore Gersch bei Kiel.


Zurück Zurück





Startseite Impressum Kontakt