Kopfgrafik


Niedersachsenliga Ost 2004/05 - Spielbericht

1.Spieltag - Sonntag, 15.08.2004 - 15:00
SSV Vorsfelde - TSV Isernhagen 3:0 (0:0)


Es war eine völlig unnötige, dumme Niederlage!!!

SSV Vorsfelde versuchte zu Anfang des Spiels viel Druck zu entwickeln und so spielten sie Pressing. Nach ungefähr 15 Minuten wars dann mit dem Anfangsdruck vorbei und es entwickelte sich ein ausgeglichendes Spiel, in dem der TSV immer wieder durch Konter gute Einschussmöglichkeiten hatte. Ich finde, wir hatten den Oberliga- Absteiger fest im Griff und spielten sehr diszipliniert in der Abwehr und ließen nur ganz wenige Chancen zu. In der 40.Min musste dann ein Mittelfeldspieler von Vorsfelde mit der Nummer 5 nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Feld. Trotzdem ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Zu Beginn der 2.Halbzeit haben wir ein ganz dummes Gegentor bekommen. Erst wurde der Ball nicht aus dem Strafraum geschlagen und dann bekam Markus Hadamek den Ball und schoss umzingelt von 3 TSV Spielern einen ganz ungefährlichen Ball, der aber dadurch, dass er abgefälscht wurde, ins Tor kullerte. Wir übernahmen sofort das Kommando und erspielten uns einige Chancen, wobei es ziemlich schwer wurde, weil sich Vorsfelde sehr weit zurückzog und die Räume eng machte. Trotzdem hatten wir in der ca. 80.Minute eine tausendprozentige Chance, die wir nicht verwerteten. Zum Ende des Spiels mussten wir aufmachen und mehr Risiko eingehen und so ergaben sich Konterchancen für den Gegner. Diese wurden dann auch zum 2:0 (84.Min) und 3:0 (87.Min) genutzt.

Aus meiner Sicht war Vorsfelde so ziemlich mit den Kräften am Ende ab der 65. Min und ich könnte wetten, dass, wenn wir die tausendprozentige Chance genutzt hätten, wir auch am Ende gewonnen hätten. Aber hätte wenn und aber...es hilft nichts. Die Niederlage war sehr bitter, weil wir uns insgesamt spielerisch besser präsentiert haben als der Gegner.

Chris, TSV Isernhagen


Zurück Zurück





Startseite Impressum Kontakt