Kopfgrafik


Niedersachsenliga Ost 2004/05 - Spielbericht

25.Spieltag - Sonntag, 24.04.2005 - 15:00
VfL Stade - Sparta Göttingen 1:1 (1:0)


Bester Mann seitens der Spartaner war Alexander Thomae, der mit einem gefühlvollen Heber das letztendlich gerechte Unentschieden in der 53. Minute herstellte. Sechs Minuten vor der Halbzeitpause waren die Stader durch einen Freistoß von Timo Motzkus in Führung
gegangen. Dieses Tor war eigentlich ein verunglückter Schuss, wie der Torschütze später beschrieb. Er wollte den Ball an der Mauer vorbeischlenzen, traf ihn aber so, dass er unter dem hochspringenden Abwehrspieler durchflog und Keeper Chimiuc keine Chance ließ.

Ansonsten gab es wenig Torchancen. Ein technisch gutklassiges Spiel war auf diesem Rasen nicht möglich und Stade beschränkte sich meist nur auf Konter. Dennoch hätte Enrico Weiß in der 62. Minute den Führungstreffer erzielen können, verpasste das Gehäuse aber um Millimeter. Und Attila Kaplans Granate in der 72. Minute wurde von Torhüter Seebeck glänzend pariert.


Zurück Zurück





Startseite Impressum Kontakt