Kopfgrafik


Oberliga Nordost Nord 2011/12 2011/12 - Spielbericht

1. Spieltag - Samstag, 06.08.2011 - 14:00
FC Anker Wismar - Brandenburger SC Süd 1:1 (0:0)





In der 88. Minute zwei Punkte verschenkt
FC Anker Wismar – Brandenburger SC Süd 05 1:1 (0:0)

Von BERNHARD KNOTHE

Der FC Anker Wismar konnte am Sonnabend nicht ganz seine hohen Ansprüche realisieren, denn beim Oberligaauftakt kam die Elf von Trainer Timo Lange gegen die Havelländer vom Brandenburger SC Süd 05 nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Beide Teams gingen gegenüber der Vorsaison deutlich verändert ins Rennen. Während bei den Hansestädtern vier von sechs Neuzugängen in der Anfangsformation standen, hat es bei den Brandenburgern in der Sommerpause einen sehr großen Umbruch gegeben.

Bei den Hausherren kamen dann aber noch zwei große Handicaps dazu, denn nachdem Marcel Heine auf Grund einer Verletzung aus dem DFB-Pokalspiel gegen Hannover nicht auflaufen konnte, verletzte sich auch noch Stefan Schwandt nach knapp einer halben Stunde und musste mit einer Adduktorenzerrung ausgewechselt werden.

Es entwickelte sich fast über die gesamte Spielzeit eine sehr ausgeglichene Partie zwischen beiden Teams, mit Chancen hüben wie drüben. Die erste klare Einschussmöglichkeit hatten die Gäste in der 21. Minute, doch Johannes Höcker konnte den Schuss von Steven Jahn zur Ecke abwehren. Doch zwei Minuten später lag der Torjubel auch auf den Lippen der Platzherren, doch weder ein Kopfball von Lassane Toure noch der Nachschuss von Erk Schameitke fanden den Weg ins Brandenburger Gehäuse. Nach genau einer halben Stunde eine weitere Großchance der Hausherren. Moussa Sissoko hatte sich bis zur Grundlinie durchgesetzt, auf Martin Giermeier gespielt, doch dessen Eingabe verpassen Michael Borchert und Enrico Neitzel.

Spielszene


Sissoko (im Bild) war dann auch Ausgangspunkt für die Führung der Hansestädter kurz nach dem Seitenwechsel. Fast von der Eckfahne flankte er nach innen auf Enrico Neitzel, von dort kam die Kugel zu Michael Borchert und der schoss unhaltbar zur Führung ein. Im starken Regen hatte die Ankercrew dann noch einige sehr gute Einschussmöglichkeiten, aber der 05-er Schlussmann Robin Carly hielt sein Gehäuse sauber.

Die Havelländer kamen dann aber wieder besser ins Spiel, hatten optisch mehr Ballbesitz und kamen zwei Minuten vor dem Abpfiff zum insgesamt nicht unverdienten Ausgleich. Nach einem Flankenball von Marinko Becke nutzte Patrick Richter einen Stellungsfehler in der Anker-Hintermannschaft und köpfte zum nicht unverdienten Ausgleich ein.

„Ich bin mit diesem Ergebnis absolut nicht zufrieden. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen und brachten uns durch einen individuellen Fehler selbst um den Lohn“, so ein sichtlich enttäuschter Ankertrainer Timo Lange.

Ganz anders natürlich sein Brandenburger „Kollege“ Udo Richter. Er sagte auf der Pressekonferenz: „Meine Jungs haben Moral bewiesen und sich als ganzes Team gezeigt. Das hat mir sehr imponiert“.

© Foto: Knothe


Zurück Zurück





Startseite Impressum Kontakt