Kopfgrafik


Oberliga Nordost Nord 2015/16 - Spielbericht

16. Spieltag - Sonntag, 21.02.2016 - 14:00
BSV Hürtürkel - FC Anker Wismar 0:8 (0:5)





Hansestädter feierten ihren höchsten Sieg in der Oberligageschichte
Vom Goldköpchen zum Goldfüsschen – Clemens Lange traf fünffach

Damit haben sicher selbst die eingefleischtesten Ankerfans nicht gerechnet, dass ihr Team nach zuletzt elf Partien ohne Sieg gleich beim Rückrundenstart den höchsten Oberligasieg einfahren kann. Sicher, die fünf absolvierten Testspiele hatten zum Optimismus Anlass gegeben, doch eine Partie beim Tabellenletzten birgt immer ein gewisses Risiko in sich. So hatte Ankertrainer Christiano Dinalo von seinem Team auch vollsten Einsatz von der ersten Minute an gefordert.

Spielszene 1
Neuzugang Khasan Dzaukhaz feierte ein gelungenes Debüt beim FC Anker Wismar.
Und sein Team beherzigte seine Forderung von Beginn an. Der völlig neue BSV Hürtürkel - von der Mannschaft die zum Saisonauftakt 0:3 in Wismar verloren hatte, waren nur noch drei Spieler dabei - wurde dann aber ein Spielball der Hansestädter. Fabian Bröcker, Clemens Lange und Ivanir Rodrigues wirbelten die Abwehr der Hausherren völlig durcheinander. Im Mittelfeld zeigte Hannes-Michel Köhn auf einer Sechserposition eine starke Leistung und auch Abwehrchef Philipp Unversucht ließ mit seinen Nebenleuten nur eine Möglichkeit der Gastgeber zu. Doch bei einem Schuss von Ali Ahmed parierte Ankerkeeper Benjamin Heskamp genauso souverän wie bei der zweiten Möglichkeit der Hauptstädter nach dem Seitenwechsel. Diesmal hatte der eingewechselte Serlac Beyazgül aus 25 Metern einen Knaller losgelassen, den Heskamp zur Ecke lenkte. Ansonsten dominierten die Ostseestädter nach Belieben und hätten bereits zur Pause höher führen müssen.

Nach dem Pausentee der gleich Spielverlauf, der FC Anker auf Torejagd, die Berliner auf Schadensbegrenzung aus. Ankertorjäger Clemens Lange machte diese Partie sichtlich Spaß, denn er traf aus (fast) allen Lagen. Fünf Treffer in einem Oberligaspiel hatte auch er noch nicht markiert. „Zwei Viererpacks waren das bisher Beste. Kurioserweise gelangen mir diese beiden Vierer ausgerechnet gegen den FC Anker mit dem Torgelower SV und dem FC Hansa Rostock II“, so Lange.

Spielszene 2

Clemens Lange erzielte beim Auswärtsspiel in Hürtürkel fünf Treffer.


Nach der Pause konnten die Hausherren bis zur 60. Minuten ihren Kasten sauberhalten, bevor Lange (2x) und Mannschaftskapitän Fabian Bröcker den höchsten Oberligasieg für die Hansestädter herausschossen. Für Lange war diesmal das letzte Tor etwas gewöhnliches, denn er trifft meist per Kopf, doch an diesem Nachmittag hatte er vorher viermal mit dem Fuß getroffen. Mit vierzehn Treffern führt Lange jetzt wieder die Torjägerwertung der Oberliga an.

„Diesen Sieg dürfen wir aber nicht überbewerten, doch heute können die Jungs ihn genießen“, relativierte der Anker-Trainer den gelungenen Rückrundenstart. „Ab Montag liegt der Fokus dann wieder ganz eindeutig auf dem nächsten Punktspiel.“ Der Gegner ist dann am nächsten Sonnabend ab 14 Uhr der Tabellenzehnte Germania 90 Schöneiche.

Text: Bernhard Knothe
Bilder: Andreas Knothe


Zurück Zurück





Startseite Impressum Kontakt