Kopfgrafik


Oberliga Nordost Nord 2016/17 - Spielbericht

21. Spieltag - Samstag, 01.04.2017 - 14:00
FC Anker Wismar - SV GW Brieselang 2:0 (0:0)



Sahid Wahab traf aus fünfzig Metern - 10. Saisonsieg
Novum: Ankertrainer Christiano Dinalo Adigo wechselte zur Pause gleich dreimal aus

Der FC Anker Wismar konnte gegen den Neuling aus Brandenburg seinen zehnten Saisonsieg feiern. Doch so einfach wie beim Hinspiel (4:1) hatte es das Ankerteam diesmal nicht, denn der 2:0-Erfolg war am Ende ein klassischer Arbeitssieg, bedingt auch durch einen starken Mauritz Mißner im Ankertor.

Ankercoach Adigo musste gegenüber der Vorwoche einige Änderungen vornehmen, denn mit Abwehrchef Philipp Unversucht (Ampelkarte) und Außenverteidiger Marco Bode (verletzt) fehlten ihm zwei wichtige Abwehrspieler. Und im Verlaufe der Begegnung merkte man es der Wismarer Hintermannschaft dann auch an, dass sie in dieser Besetzung noch nicht zusammengespielt hat. So hatte vor allem Filip Marciniak im Spielverlauf drei glasklare Einschussmöglichkeiten.

Begonnen hatte es aber mit einer Großchance für Ivanir Rodrigues. Bereits in der zweiten Minute hatte er sich über links schön durchgespielt, war frei vor Eiko Doht im Brieselanger Tor aufgetaucht, doch dann auch an ihm gescheitert. In der 13. Minute verpasste Sebastian Schiewe eine Eingabe von Rodrigues; in der 15. Minute musste Mißner das erste Mal mit einer tollen Fußabwehr gegen Marciniak klären.

Spielszene

Ankerkeeper Mauritz Mißner bot eine starke Partie


Auch nach dem Wiederanpfiff hatten die Gäste die erste Tormöglichkeit (47.), bevor dann ein toller Spielzug über Dmytro Pylypchuk und Sebastian Schiewe durch Erdogan Pini die Führung der Ankercrew brachte. Doch der Neuling gab sich noch lange nicht geschlagen und das Ankerteam hatte noch einmal Glück, denn Suzan Ilijazi klärte einen Schuss von Marciniak auf der Torlinie.

In der Folgezeit blieb die Partie sehr offen. Die Hausherren konnten sich einige sehr gute Möglichkeiten erarbeiten, doch Pini, A-Junior Johannes Plawan und Schiewe hatten Pech beim Abschluss. So konnten die Grün-Weißen immer noch auf ein Remis hoffen.

Beim Freistoß in der Nachspielzeit zog es dann auch Keeper Doht mit nach vorne. Doch die Hintermannschaft des FC Anker konnte klären und die Kugel kam zum eingewechselten Sahid Wahab. Der sah, dass der Brieselanger Schlussmann seinen Kasten verlassen hatte und zog von der Mittellinie ab. Der Torjubel ging fast im Schlusspfiff des gut amtierenden Unparteiischen Beblik unter.

Text und Foto: Bernhard Knothe




Startseite Impressum Kontakt